Die Hebeanlage, in manchen Häusern unabdingbar

Die Hebeanlage, in manchen Häusern unabdingbar

 Die Hebeanlagen werden in Gebäuden, bei denen die Rückstau-Ebene des Abwassers unterhalb des sogenannten Ablaufpunktes liegt verwendet.

Die Schwerkraft spielt hierbei eine immens wichtige Rolle. Damit das Abwasser abfließen kann, muss es auf ein höheres Level gebracht werden. Die Hebeanlage dient also zum Abpumpen des angesammelten Abwassers. Dabei unterscheiden wir von unter zwei Hebeanlagen:

  1. Hebeanlagen, welche speziell für fäkal-verschmutztes Wasser verwendet werden, also Wasser aus WC- und Urinal Anlagen.
  2. Hebeanlagen für Fäkal freies Wasser, diese werden in der Regel als Kellerentwässerungspumpen bezeichnet. Diese Hebeanlagen sind mit einem Gas- und Wasserdichten Behälter ausgestattet worin das Schmutzwasser gesammelt wird und bei Bedarf abgepumpt werden kann. Die Anlagen können in allen Gebäuden verwendet werden, bei denen das Abwasser abgeleitet werden muss, wo der Ansatzpunkt zu tief liegt, um ein normales Abfließen des Abwassers zu gewährleisten.

Was wenn der Strom ausfällt?

Wir von Rohrreinigung München werden oft gefragt, was zu tun sei, wenn der Strom ausfallen sollte. In aller Regel funktioniert jede Hebeanlage mittels einer bestimmten Stromzufuhr. Sollte tatsächlich einmal der Strom in Ihrem Haushalt ausfallen, sodass die Hebeanlage nicht arbeiten kann, ist es manchmal möglich diese auch Manuell also von Hand zu betreiben.

Bei größeren Anlagen befindet sich in aller Regel eine parallel geschaltete zweite Pumpe im System. Das System funktioniert aber nichtsdestotrotz bei allen Anlagen nach ähnlichem Verfahren. Der größte Unterschied liegt in der Bau- und Leistungsstärke der Hebeanlagen.

Die größeren Anlagen sind stärker, und pumpen schwere Gewichte wesentlich effektiver nach oben, weil diese eine weitaus stärkere und größere Pumpleistung erbringen.

Wo werden Hebeanlagen eingesetzt?

Überall wo es darum geht Abwasser abzuleiten, welches durch einen zu tief gelegenen Standort des WCs oder Urinals gelegen ist. Dabei gibt es zahlreiche Einsatzmöglichkeiten von üblichen WCs und Badezimmern privater Häuser und Wohnungen bis zu Industriellen Anlagen und Hotels. Manchmal entstehen Verstopfungen eben in Hebeanlagen, wobei Sie da einen Sanitär Notdienst München gebrauchen können.

Hebeanlage Einbau

Hebeanlagen leisten Schwerstarbeit und dies Tag ein Tag aus, daher sind diese normalerweise sehr kompakt und stark gebaut, wobei sollte der Einbau immer von einer Fachkraft oder einer Fachfirma vorgenommen werden. Einem Klempner München oder Sanitär Installateur München.

Aufgrund der Tatsache, dass die Hebeanlage Abwasser abführt ist es ratsam eine Versicherung nach Abschluss eines Einbaus einer Hebeanlage abzuschließen. Dies ist auch ein weiterer Grund wieso der Einbau immer von einer fachlich qualifizierten Firma vorgenommen werden muss.

Hierzu können Sie uns NJ, als Ihren Rohrreiniger München beauftragen.

Die Reparatur einer Hebeanlage

Nachdem die Anlage eingebaut wurde, wird im Normalfall ein Reparatur- und Wartungsvertrag abgeschlossen.  Aufgrund der Tatsache, dass Hebeanlagen sehr kompakt gebaut sind, ist eine Reparatur nur in seltenen Fällen nötig.

Wartungen hingegen sollten regelmäßig stattfinden, um übelriechenden Rückstau des Abwassers zu entfernen und Sie vor hohen Renovierungskosten zu schützen.